Jens Kiffmeier

Mein Name ist Jens Kiffmeier. Ich bin 36 Jahre alt, ausgebildeter Journalist und Diplom-Politologe. Ich arbeite als Nachrichtenredakteur bei den Kieler Nachrichten. Zuvor war ich unter anderem Korrespondent Berlin/Brandenburg bei der Nachrichtenagentur dapd. Extremismus, soziale Spannungen und die deutsche  Parteienlandschaft stehen dabei besonders in meinem journalistischen Fokus.

Dass ich dabei auch immer wieder ein Auge auf rechte Untriebe lege, ist der persönlichen Erfahrung geschuldet. Nach meinem Abschluss an der Freien Universität Berlin volontierte ich beim Nordkurier in Mecklenburg-Vorpommern – wo die NPD im Landtag Parolen verbreitet, bei Fußballturnieren Jugendliche ködert und  Journalisten bei der Arbeit behindert.

Warum ich Journalist wurde?

Weil ich die Demokratie für das beste System halte und Journalisten darin eine wichtige Wächterfunktion haben.

Warum ich noch immer Journalist bin?

Weil noch nicht alle begriffen haben, dass die Demokratie das beste System ist.