13
Ma
Braune Kameraden: Wölfe in Schafspelzen
13.05.2014 10:48

Bei den Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern probiert die NPD eine neue Strategie. Ihre Kader verstecken sich in Wählergemeinschaften mit harmlos klingenden Namen. Von Björn Menzel (ZeitOnline).

Die letzten NPD-Wahlplakate vom März hängen noch in Pasewalk. Damals war in dem Ort erstmals unter großer medialer Beachtung ein NPD-Kandidat zu einer Bürgermeisterwahl zugelassen worden. Er blieb allerdings erfolglos. 

Nun rüsten sich die Rechtsnationalen offensichtlich mit neuer Strategie für die Kommunalwahlen am 25. Mai in Mecklenburg-Vorpommern. In mindestens drei Orten treten Neonazis getarnt zur Wahl an. (...) mehr ZeitOnline

Kommentare